http://bzp2013.is-lab.ch

 

 

Vorbereitungslehrgang Berufsprüfung Langzeitpflege und -betreuung mit eidg. FA, Beschreibung

​​Neue Perspektiven für Fachpersonen der Sekundarstufe II


Zielpublikum
Der Lehrgang richtet sich an Fachfrauen / Fachmänner Gesundheit EFZ; dipl. Pflegefachfrauen / dipl. Pflegefachmänner DN I; FA SRK, Fachfrauen / Fachmänner Betreuung EFZ oder Fachpersonen mit gleichwertigem Ausweis und direktem Bezug zur Pflege- und Betreuungspraxis im geriatrischen Langzeitbereich.

Handlungsfelder
Die Teilnehmenden arbeiten im direkten Berufsfeld der geriatrischen, gerontologischen oder gerontopsychiatrischen Langzeitpflege und wollen eine Spezialisierung und Fachvertiefung in dieser Pflege- und Betreuungspraxis erlangen.

Kompetenzerwerb

Die Teilnehmenden

  • gewährleisten die bedürfnisorientierte und bedarfsgerechte Pflege und Betreuung von Menschen in geriatrischen, gerontopsychiatrischen und palliativen Situationen.

  • erkennen das Potential der Ressourcen, die für das Wohlbefinden und die Autonomie hilfreich und unterstützend sind, schlagen Massnahmen für die angemessene Erhaltung und Förderung vor.

  • wirken an der Entwicklung des Pflegeprozesses aktiv und konstruktiv mit.

  • kommunizieren situationsgerecht mit einer Grundhaltung der Wertschätzung, können mit Konflikten konstruktiv umgehen und stellen eine wirksame Kommunikation im Team und über die Berufsgrenzen hinaus sicher.

  • organisieren die Aufgabenerfüllung während des Arbeitstages unter Berücksichtigung der vorgegebenen Pflegeplanung und setzen die verfügbaren Personen gemäss deren Fähigkeiten und Kompetenzen ein.


Inhalte

Modul Pflegeprozess
Pflegestandards, Systematik des Pflegeprozesses, Anamnesegespräche, Beziehungsgestaltung, Pflegediagnosen, Erhebung des Pflegebedarfs, Dokumentationssysteme, Berufsrolle

Modul Geriatrische Situationen
Geriatrische Pflege- und Betreuungskonzepte, fallorientiertes pflege- und betreuungsspezifisches Lernen bei relevanten geriatrischen Problemstellungen wie Multimorbidität, Wundversorgung, Schmerzmanagement etc., Beratungs- und Fachstellenangebote

Modul Gerontopsychiatrische Situationen
Gerontopsychiatrische Pflege- und Betreuungskonzepte, fallorientiertes pflege- und betreuungsspezifisches Lernen bei relevanten gerontopsychiatrischen Problemstellungen wie Demenzformen, Delir, Suchterkrankungen, Suizidalität im Alter etc., Basis I Kurs VA-CH Validation Schweiz, Beratungs- und Fachstellenangebote

Modul Palliative Situationen - Pflege und Betreuung, Ressourcen-Erhaltung, situationsgerechte Kommunikation, Level B1
Palliative Pflege- und Betreuungskonzepte, fallorientiertes pflege- und betreuungsspezifisches Lernen in den unterschiedlichen Dimensionen der Pflege und Betreuung von Menschen mit palliativen Problemstellungen, Versorgungsangebote, ethische Fragestellungen in End-of-Life-Situationen, Beratungs- und Fachstellenangebote. Niveau B1 nach palliative.ch

Modul Planung und Organisation
Rolle als Tagesverantwortliche, Planung und Organisation, situationsgerechte Kommunikation, Umgang mit den eigenen Ressourcen, Qualitätsentwicklung

Dauer / Umfang

  • 5 Module mit insgesamt 458 Stunden, verteilt auf 1½ Jahre, in Blöcken à 2 bis 3 Tagen.

  • Ein Modul umfasst 90 Lernstunden; davon finden 56 im Präsenzunterricht (7 Tage) und mind. 34 als Selbststudium statt.

Module können auch einzeln besucht werden (Gültigkeit der Modulabschlüsse: 5 Jahre). Ein Einstieg in den Lehrgang ist jederzeit möglich. Die Kursgrösse ist auf 25 Teilnehmende beschränkt.

Durchführungsort
Bern, Campus BZ Pflege - Interlaken, bzi Bildungszentrum Interlaken

Voraussetzungen

  • EFZ FaGe, FASRK, DN I, EFZ FaBe oder gleichwertiger Ausweis

  • weitere Aufnahmen «sur Dossier»

  • Anstellung im Langzeitbereich

  • Internetzugang und persönliche E-Mailadresse
     

Kosten
a) Teilnehmende mit Subventionsberechtigung

  • Einschreibegebühr CHF    300.–

  • Kosten Lehrgang    CHF 7'485.–

Vom Kanton Bern geförderte Subventionsberechtigung trifft für Personen mit Wohnsitz im Kanton Bern zu (mindestens 2 Jahre). Bei allen anderen Personen legt die interkantonale Fachschulvereinbarung (FSV) fest, ob und wenn ja, wie hoch der jeweilige Kantonsbeitrag an den Lehrgang beträgt. Eine Kostengutsprache muss in jedem Fall vor dem Lehrgangsbeginn eingeholt werden. Die Bedingung gilt als erfüllt, wenn die Teilnehmenden sämtliche Module mit dem Ziel, die Berufsprüfung abzulegen, absolvieren. 

Wir informieren Sie gerne telefonisch zu den Detailregelungen für Subventions-berechtigungen.

b) Teilnehmende ohne Subventionsberechtigung

  • Einschreibegebühr CHF    300.–

  • Kosten Lehrgang    CHF 8'990.–


c) Einzelmodul: CHF 1'950.– inkl. Einschreibegebühr

Änderungen vorbehalten.


Bitte beachten Sie die neue Beitragsfinanzierung ab dem Kursstart im Oktober 2017.


Abschluss

Der Lehrgang wird mit dem Zertifikat «Vorbereitungslehrgang zur eidg. Berufsprüfung Fachfrau / Fachmann Langzeitpflege und –betreuung FA» BZ Pflege abgeschlossen. Der erfolgreiche Abschluss aller Module ist Voraussetzung zur eidgenössischen Berufs- prüfung «Fachfrau / Fachmann Langzeitpflege und -betreuung mit eidg. Fachausweis».

Die Form der Modulprüfungen richtet sich nach den Vorgaben der OdA Santé. Für erfolgreich abgeschlossene Module wird ein Modulausweis ausgestellt. 

Titel

Vorbereitungslehrgang Berufsprüfung «Fachfrau/Fachmann Langzeitpflege und -betreuung mit eidg. Fachausweis» auf Tertiärstufe  

Kursverantwortung

Cornelia Reinhard, Leiterin Ressort Langzeitpflege, MSc in Pflege,            Pflegeexpertin HöFa II, MAS in Adult and Professional Education

 

Lehrbeauftragte

Katia Birkenmaier, Berufsschullehrerin, Pflegeexpertin HöFa II, MAS in Adult and Professional Education

Ester Bütler, Leitung Pflege; Betreuung und Therapien

Corinne Freiburghaus, Pflegefachfrau, Wundexpertin

Chantal Gaudens Fuchs, Pflegefachfrau HöFa I, Berufsschullehrerin, MAS in Adult and Professional Education

Dr. Christian Heering, Dipl. Pflegeexperte

Claudia Jegerlehner, Referentin VA-CH

Monika Mannhart, Dipl. Gesundheits- und Pflegeexpertin FH, Lehrperson

Henny Messerli, Pflegefachfrau, MSc in Pflege

Agathe Müller, Pflegefachfrau, Gerontologin FH, Bildungsverantwortliche

Katrin Poffet, Pflegefachfrau, Gerontologin FH, Berufsschullehrerin

Claudia Steiner, Berufsschullehrerin, Pflegefachfrau

Brigitte Venzago, Pflegefachfrau, spez. Coaching, Validationstrainerin

Kaspar Zölch-Feller, Standortleiter ​

 


In Zusammenarbeit mit

 

 

Kontakt

 

Sekretariat

Telefon: 031 630 16 56

E-Mail: weiterbildung[at]bzpflege.ch