http://bzp2013.is-lab.ch

 

Nachdiplomstudium NDS HF Anästhesiepflege, Verlauf

Der Studiengang entspricht den Vorgaben des nationalen Rahmenlehrplanes Anästhesie, Intensiv- und Notfallpflege NDS HF.

Einführung in die Praxis
Die Studierenden werden zu Beginn der Weiterbildung durch Berufsbildnerinnen, Berufsbildner am Lernort Praxis systematisch und kompetent in die neue Fachrichtung eingeführt. Sie erhalten zur Orientierung eine Checkliste, in der die fachlichen Anforderungen mit den entsprechenden Lerninhalten und Lernzielen transparent und klar geregelt sind.

Theorieangebot
Es handelt sich um einen modular aufgebauten Studiengang (13 Module, wochenweiser Unterricht) mit insgesamt 65 theoretischen Unterrichtstagen zu den Themen Pflege, Medizin-Wissenschaft und MedizinTechnik. Das Lernen findet in Gross- und Kleingruppen statt. Die Module werden mit einem Kompetenznachweis abgeschlossen.

Themenaufbau eines Moduls

  • Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie

  • Spezielle Krankheitsbilder

  • Patientenmanagement

  • Pflegespezifisches Wissen

  • Fachtechnisches Handeln

  • Evaluation/Diverses

 

Theorie-Praxistransfer, Lernen in der Praxis

Die Studierenden werden durch Berufsbildnerinnen während insgesamt 16 Tagen gezielt in den verschiedenen Tätigkeitsfeldern am Lernort Praxis begleitet und gefördert. Im weiteren werden sie in den jeweiligen Praktika durch qualifizierte Mitarbeitende in den verschiedenen chirurgischen Disziplinen eingeführt, angeleitet und begleitet.


Promotion
Die summative Beurteilung der praktischen Bildungsteile erfolgt mit Phasenqualifikationen und einer Geräteprüfung.

Jedes Modul wird mit einer summativen Lernzielkontrolle abgeschlossen.

Diplomexamen

Theorie: Diplomarbeit und mündliche Prüfung über die Diplomarbeit

Praxis: Drei verschiedene Patientensituationen mit unterschiedlicher Komplexität werden am Patientenbett beobachtet und beurteilt.

 ‭(Ausgeblendet)‬ Tracking Weiterbildung