http://bzp2013.is-lab.ch

 

 

Fachseminar «Hypothermie und Hyperthermie auf der Intensivstation - Praktisch-technischer Werkstattunterricht»

Ausgangslage

Patientinnen, Patienten mit einer akzidentiellen oder therapeutischen Hypothermie sowie einer kontrollierten Normothermie stellen in ihrer Komplexität eine grosse Herausforderung dar. Für das Behandlungsteam sind Kenntnisse der pathophysiologischen Auswirkungen und ein sicherer Umgang mit Hypothermie- und Hyperthermie-Geräten relevant. Gerade in rasch wechselnden und potentiell lebensbedrohlichen Situationen, wie bei einem hämorrhagischen Schock, bedarf es eines sicheren Umgangs mit Massentransfusionsgeräten. Auch das Thema Fieber stellt ein häufiges Problem bei kritisch kranken Patientinnen, Patienten dar – mit weitreichenden Folgen.

 

Das Fachseminar ist besonders geeignet für neue Mitarbeitende, die die vorhandenen Geräte auf der Intensivstation nicht kennen, aber auch für langjährige Mitarbeitende, die ihr vorhandenes Wissen auffrischen und erweitern wollen.

 

Zielgruppe

  • Dipl. Expertin, dipl. Experte Intensivpflege Erwachsene NDS HF

  • Ärztinnen, Ärzte der Klinik für Intensivmedizin im Inselspital Bern

 

Kompetenzerwerb

Die Teilnehmenden werden befähigt,

  • die Hypothermie- und Massentransfusionsgeräte korrekt zu installieren, zu bedienen und zu überwachen.

  • pflegerische und medizinische Probleme bei Patientinnen, Patienten mit einer Hypothermie, kontrollierten Normothermie oder einer Massentransfusion zu erkennen und situativ angepasst zu handeln.

 

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • repetieren und vertiefen theoretische Grundbegriffe und physiologische Vorgänge rund um das Thema Temperaturregulation.

  • repetieren und vertiefen theoretische Grundbegriffe und pathophysiologische Vorgänge rund um das Thema Hypothermie- und Hyperthermiebehandlung.

  • kennen die verschiedenen in der Praxis eingesetzten medizintechnischen Geräte zur Hypo- und Hyperthermiebehandlung sowie Massentransfusion und wenden diese praktisch an.

  • kennen die dazugehörigen Überwachungsmassnahmen sowohl an Patientin, Patient als auch am Gerät.

 

Inhalte Theorie

  • Physiologische Regelmechanismen

  • Begriffsdefinitionen

  • pathologische Auswirkungen und allgemeine konventionelle Kühlmassnahmen

 

Inhalte Praxis

Funktionsprinzip, Sicherheitsaspekte, Handhabung und Bedienung sowie Theorie-Praxis-Transfer der Hypothermie- und Hyperthermie-Geräte:

  • Allon System 2001

  • Alsius CoolGard 3000

  • Bair Hugger System 505

  • Rapid Infuser FMS 2000

  • TOF

  • Buddy

 

Methodik

Praktisch-technischer Unterricht, selbstgesteuertes Lernen, Werkstatt

 

Dauer/Datum

1 Tag
9. November 2016

Anmeldefrist: 8. Oktober 2016

 

Kosten

CHF 250.‒

 

Durchführungsort

Universitätsklinik für Intensivmedizin, Lernwerkstatt OP OST E124, Inselspital, Universitätsspital Bern, 3010 Bern

 

Kursleitung

Bianca Moraschinelli, MAS in Adult and Professional Education, dipl. Expertin Intensivpflege NDS HF

 

zur Anmeldung​