http://bzp2013.is-lab.ch

 

 

Fachseminar «Herausforderndes Verhalten: Was uns demenzkranke Menschen sagen wollen»

Ausgangslage
In der Schweiz leben heute gemäss Schweizerischer Alzheimervereinigung 110‘000 Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Demenzkranke Menschen zu betreuen kann sowohl eine grosse Bereicherung als auch eine immense Herausforderung sein. Mit zunehmender Krankheitsdauer mehren sich herausfordernde Symptome wie Depressivität, Angst und Schreien, Aggressionen, Wahnvorstellungen und Halluzinationen, Umherlaufen oder Unruhe. Um Menschen mit solchen Verhaltensweisen professionell zu betreuen, benötigen die Betreuerinnen, Betreuer nebst Empathie auch ein spezifisches Fachwissen.

Im Fachseminar erfahren Sie, was hinter dem herausfordernden Verhalten von demenzkranken Menschen steht und wie Sie als Betreuerin, Betreuer damit künftig wirksam umgehen können.

Zielgruppe

  • Fachleute aus dem Gesundheitswesen mit einem Abschluss auf Tertiärstufe

  • Betreuende Fachpersonen von demenzkranken Menschen (FaGe, FaBe FASRK, AGS)


Kompetenzerwerb

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden befähigt

  • herausfordernde Situationen mit demenzkranken Menschen systematisch zu erfassen und auf der Grundlage evidenzbasierter Modelle geeignete Interventionen zu entwickeln.


Inhalte

  • Das neurologische Krankheitsbild «Demenz» bezogen auf spezifische Verhaltenssymptome

  • Formen von herausforderndem Verhalten und deren Ursachen und Auswirkungen

  • Modelle und Interventionen zu herausforderndem Verhalten

  • Modelle zu Erleben und Strategien der eigenen Verhaltensweisen bei herausforderndem Verhalten


Methodik

Kurzreferate, Filmsequenzen, Gruppenarbeiten, Plenumsdiskussionen

 
Dauer/Datum
1 Tag
5. November 2015
Anmeldefrist: 5. Oktober 2015

Kosten
CHF 190.–

Durchführungsort
Campus BZ Pflege - zentrumsnah, mit guter Anbindung an den öffentlichen Verkehr.

Kursleitung
Kathrin Sterchi, MAS in Palliative Care und dipl. Gerontologin HF, Berufsschullehrerin im Gesundheitswesen

zur Anmeldung​