http://bzp2013.is-lab.ch

 

 

Fachseminar «Dementia Care: Eine palliative und sorgende Pflege»

Ausgangslage

Menschen mit einer demenziellen Beeinträchtigung benötigen eine sorgende und verständnisvolle Pflege, um mit den Auswirkungen der Demenz zurechtzukommen. Ausgehend von pflegerischen und betreuenden Situationen lernen Sie im Fachseminar Phänomene der Demenz wahrzunehmen und einzuschätzen. Sie analysieren und reflektieren theoretische Ansätze zu Dementia Care und Sorgekultur. Sie bearbeiten Konzepte der Palliative Care bei Menschen mit Demenz mit den Ansätzen Vulnerabilität, Total Pain, Lebensqualität und Würde. Sie üben mögliche pflegerische und betreuende Interventionen bei komplexen Ernährungs-, Ausscheidungs- und Mobilisationssituationen sowie phytotherapeutische Anwendungen zur Unterstützung und Linderung des Leidens. Das Thema der Kommunikation als ein bedeutsames Mittel zur Verständigung und für den Beziehungsaufbau begleitet das Training.

Zielgruppe
Fachfrauen, Fachmänner Gesundheit oder Betreuung EFZ, dipl. Pflegefachpersonen HF oder FH sowie Gesundheitsberufe der Sekundarstufe II wie Krankenpfleger/in FA SRK (PKP), Hauspfleger/innen, Altenpfleger/innen mit SRK Bescheinigung, DNI.

Kompetenzerwerb
Die Teilnehmenden werden befähigt, 

  • theoretische Grundlagen zu Dementia Care, Palliative Care und Sorgekultur zu analysieren und reflektieren.

  • Phänomene der Demenz einzuschätzen und Pflege- und Betreuungsansätze der Dementia Care umzusetzen und kritisch zu beurteilen.

  • Pflege- und Betreuungsansätze zu Gutem Sterben, Vulnerabilität, Total Pain, Lebensqualität und Würde fachkompetent und situationsbezogen im eigenen Berufsalltag zu integrieren.

  • Komplexe pflegerische Situationen bei der Ernährung, Ausscheidung und Mobilisation fachkompetent und der Situation angepasst zu bewältigen und standardisierte phytotherapeutische Massnahmen zur Linderung von Leiden fachkompetent durchzuführen.

  • die Kommunikation bei Menschen mit Demenz mit Hilfe von Validation und nonverbaler Kommunikation individuell angepasst zu gestalten.
     

Inhalte

  • Theoretische Grundlagen zu Dementia Care, Palliative Care und Sorgekultur

  • Pflege- und Betreuungsansätze der Dementia Care und Palliative Care

  • Konzepte der Palliative Care im Alter und bei Menschen mit einer demenziellen Beeinträchtigung

  • Konzepte zu Gutem Sterben, Vulnerabilität, Total Pain, Lebensqualität und die personale Würde als subjektives Würdeempfinden

  • Pflegerische Interventionen bei Ernährungs-, Ausscheidungs- und Mobilisationssituationen bei Menschen mit Demenz

  • Phytotherapeutische Anwendungen zur Linderung

  • Kommunikation mit Menschen mit Demenz
     

Methodik

  • Fachreferate

  • Analyse der eigenen Praxis mit theoretischen Begründungen

  • Entdeckendes, dialogisches und praxisorientiertes Lernen

  • Einzel- und Gruppenarbeit
     

Dauer/Datum

Daten für 2017 sind in Planung.

 

Kosten
CHF 570.–

Durchführungsort
Campus BZ Pflege und
Zentrum Schönberg, Demenz und Palliative Care, Salvisbergstrasse 6, 3006 Bern

Kursleitung
Ursa Neuhaus, lic. phil., dipl. Berufsschullehrerin, dipl. Pflegefachfrau, Leiterin Bildung Zentrum Schönberg, Bern 

zur Anmeldung​ 

Angebot in Kooperation mit dem Zentrum Schönberg, Demenz und Palliative Care, Bern