http://bzp2013.is-lab.ch
Kurzbeschrieb

Nachdiplomstudium NDS HF

Anästhesiepflege

Der Anästhesiepflegeprozess stellt einen ganzheitlichen Arbeitsprozess dar: Von der Patientenübernahme bis zur Verlegung. Die dipl. Expertin/der dipl. Experte Anästhesiepflege NDS HF erbringt in einem komplexen Umfeld anspruchsvolle, qualitativ hochstehende und sichere Dienstleistungen bei Patientinnen und Patienten aller Altersklassen und Gesundheitszuständen. 

Fakten und Zahlen ((Darstellung als Lauftext))

Titel

Dipl. Expertin/dipl. Experte Anästhesiepflege NDS HF


Handlungsfelder

Die dipl. Expertinnen und Experten arbeiten mehrheitlich auf der Anästhesie-Abteilung, aber auch auf Notfall-Stationen und Überwachungseinheiten.


Voraussetzungen

  • Abschluss auf Tertiärstufe als dipl. Pflegefachperson HF; Bachelor of Science in Pflege FH; dipl. Rettungssanitäterin/dipl. Rettungssanitäter HF; dipl. Hebamme HF

  • Bachelor of Science Hebamme FH oder ein vom SBFI (ehem. BBT) anerkanntes ausländisches Diplom in den erwähnten Gesundheitsberufen 

  • 12 Monate Anstellung im Akut-Pflegebereich eines Spitals (Chirurgie und/oder Medizin) nach Abschluss der Diplomausbildung

  • Nachweis einer beruflichen Tätigkeit von mindestens 80% an einem vom BZ Pflege anerkannten Lernort Praxis Anästhesiepflege (Arbeitsvertrag, Bestätigung durch den Arbeitgeber) 

  • Bei nicht erfüllen der oben genannten Kriterien besteht die Möglichkeit zu einer 'Sur Dossier-Aufnahme'


Anerkennung

Das NDS HF Anästhesiepflege ist vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI anerkannt.  Erfolgreichen Absolventinnen/Absolventen steht die Möglichkeit eines verkürzten Studiums zur Erreichung eines Diploma of Advanced Studies (DAS) offen. Dies ermöglicht den Zugang zum Master of Advanced Studies (MAS) der Berner Fachhochschule BFH.


Dauer/Umfang

Der berufsbegleitende Studiengang dauert mindestens 2 Jahre.

Das NDS beinhaltet 10 Module à 90 Lernstunden (40h Präsenzstudium, 50h Vertiefungs- und Praxislernen) plus eine Diplomarbeit im Umfang von mindestens 90 Lernstunden.

zur Anmeldung​

Kosten

a) Studierende mit Arbeitsort im Kanton Bern

Im Auftrag der Erziehungsdirektion des Kantons Bern erhebt das BZ Pflege folgende Gebühren:

  • Einschreibegebühr CHF 300.–

  • Semestergebühr CHF 750.–

  • Diplomgebühr CHF 150.–

Der Theorieteil wird durch einen Förderbeitrag der Erziehungsdirektion des Kantons Bern finanziert (Art. 99 BerV).


b) Studierende mit Arbeitsort ausserhalb des Kantons Bern

Bei ausserkantonalen Studierenden verrechnet das BZ Pflege im Auftrag der Erziehungsdirektion des Kantons Bern für die Finanzierung des Theorieteils CHF 13'000.–.


Neben diesen Studienkosten werden die unter a) aufgeführten Gebühren erhoben.

Für die Studierenden fallen zusätzlich Kosten für Fachliteratur an.


Die ausführliche Angebotsbeschreibung finden Sie hier
 

oder

Fakten und Zahlen ((Darstellung in Tabelle))


Titel

​Dipl. Expertin/dipl. Experte Anästhesiepflege NDS HF

Handlungsfelder

​Die dipl. Expertin/der dipl. Experte arbeitet mehrheitlich auf der Anästhesieabteilung, aber auch auf Notfallstationen und Überwachungseinheiten.

​Voraussetzungen

Abschluss auf Tertiärstufe als dipl. Pflegefachfrau/dipl. Pflegefachmann HF; Bachelor of Science in Pflege FH; dipl. Rettungssanitäterin/dipl. Rettungssanitäter HF; dipl. Hebamme HF

Bachelor of Science Hebamme FH oder ein vom SBFI (ehem. BBT) anerkanntes ausländisches Diplom in den erwähnten Gesundheitsberufen 

12 Monate Anstellung im Akut-Pflegebereich eines Spitals (Chirurgie und/oder Medizin) nach Abschluss der Diplomausbildung

Nachweis einer beruflichen Tätigkeit von mindestens 80% an einem vom BZ Pflege anerkannten Lernort Praxis Anästhesiepflege (Arbeitsvertrag, Bestätigung durch den Arbeitgeber) 

Bei nicht erfüllen der oben genannten Kriterien besteht die Möglichkeit zu einer 'Sur Dossier-Aufnahme'

Anerkennung

Das NDS HF Anästhesiepflege ist vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI anerkannt. 

Erfolgreichen Absolventinnen/Absolventen steht die Möglichkeit eines verkürzten Studiums zur Erreichung eines Diploma of Advanced Studies (DAS) offen. Dies ermöglicht den Zugang zum Master of Advanced Studies (MAS) der Berner Fachhochschule BFH.

​Dauer/Umfang

Der berufsbegleitende Studiengang dauert mindestens 2 Jahre.

Das NDS beinhaltet 10 Module à 90 Lernstunden (40h Präsenzstudium, 50h Vertiefungs- und Praxislernen) plus eine Diplomarbeit im Umfang von mindestens 90 Lernstunden.

zur Anmeldung​

Kosten

​a) Studierende mit Arbeitsort im Kanton Bern

Im Auftrag der Erziehungsdirektion des Kantons Bern erhebt das BZ Pflege folgende Gebühren: 

  • Einschreibegebühr CHF 300.–
  • Semestergebühr CHF 750.–
  • Diplomgebühr CHF 150.–

Der Theorieteil wird durch einen Förderbeitrag der Erziehungsdirektion des Kantons Bern finanziert (Art. 99 BerV).


b) Studierende mit Arbeitsort ausserhalb des Kantons Bern

Bei ausserkantonalen Studierenden verrechnet das BZ Pflege im Auftrag der Erziehungsdirektion des Kantons Bern für die Finanzierung des Theorieteils CHF 13'000.-.

Neben diesen Studienkosten werden die unter a) aufgeführten Gebühren erhoben.

Für die Studierenden fallen zusätzlich Kosten für Fachliteratur an.





Neu: Symbolbild anstatt Header;  sollte im Rahmen der Produktwerbung mit dem entsprechenden 'Werbesujet' ersetzt werden (Wiedererkennung)


 Kontakt Ressortleitung

 

 

 Kontakt Administration

 

 


Dokumente-Downloads



 Impressionen